2 Eckhard Roediger
 Start    Impressum    Kontakt    Site Map  

 

Materialien

 

 

 

SchemaBeratung und Fokaltherapie

Sie haben Interesse an SchemaBeratung / -Fokaltherapie?

SchemaBeratung bzw. Schema-Fokaltherapie ist eine Beratungs- und Begleitungsform, die die wissenschaftlich gesicherten Ergebnisse der Schematherapie auf Beratung und lösungsorientierte Kurzzeittherapien überträgt. Auch ein Einsatz im Coaching ist möglich. Die Vorteile des Modells und der Techniken lassen sich auf Beratungsprozesse gut übertragen, auch ohne in eine tiefere therapeutische Beziehung einzusteigen. Das stellt den Unterschied zur Schematherapie dar und macht die Eigenständigkeit der Schemafocussierten Beratung aus.

An wen richtet sich die Ausbildung?

Die Ausbildung richtet sich an professionelle ausgebildete Therapeuten und Berater, die neben einem therapienahen Studium ( z.B. Diplom- oder Soz.-Päd., Soz.-Arb., Theologie) über eine beratende oder therapeutische Grundqualifikation verfügen (z.B. abgeschlossene Beratungs- oder Coaching-Ausbildung, abgeschlossene psychotherapeutische Ausbildungen (z.B. systemische oder Hypnotherapie, NLP), Ausbildung in Suchttherapie, Seelsorge, Paar- und Lebensberater, Supervisoren, …). Die in den Kursen enthaltenen praktischen Übungen setzen entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten voraus. Einzelabsprachen sind möglich.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung findet in 3 Wochenendblöcken mit jeweils kurzen theoretischen Inputs, Life-Demonstrationen und anschließendem Üben in kleinen 3-er Gruppen statt. Dabei wird die Bereitschaft an eigenen Themen zu üben vorausgesetzt. Sie bekommen zum Abschluss ein Zertifikat des IST-Frankfurt. Zudem soll die Ausbildung vom Steinbeis-Transfer-Institut Kommunikation in der Medizin (www.stw.de/su/1643) zertifiziert werden.

Wer ist der Trainer?

Dr. med. dent. Anke Handrock, Berlin; seit 2005 Entwicklung und Arbeit im Bereich schemafokussierte Beratung und Fokaltherapie. Lehrtrainerin und Mastersupervisorin der DGZH (Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose); Lehrcoach und Lehrtrainer (DVNLP), diverse therapeutische Zusatzausbildungen u.a. in Schematherapie. Seit 1998 als Coach und Trainerin in der Medizin tätig. Autorin. Ehrenamtliche Leiterin von Schweigeexerzitien. Leiterin des Steinbeis-Transfer-Institutes Kommunikation in der Medizin. (Webseite A. Handrock)..

Literatur:

Handrock A, Zahn C, Baumann M (2016). Schemaberatung, Schemacoaching, Schemakurzzeittherapie. Weinheim: Beltz.

Handrock, A., Schwantes, U. & Baumann, M. (2015). Schema-Coaching als ressourcenorientierte Methode zur Verhaltensänderung. Verhaltenstherapie & Verhaltensmdizin 36 (2) 78-89.

Weitere Informationen:

Aktuelle Termine: 26./27. Januar, 16./17. März und 15.-19. Juni 2018
Kurszeiten Block 1: Fr. 14.00 bis 21.00, Samstag 9.00 bis 16.15 (16 UE), Block 2: Fr. 10.00 bis 19.15, Samstag 9.00 bis 17.30 (19 UE) Block 3: Fr. 10.00 bis 19.15, Sa. 9.00 bis 18.15 und So. 9.00 bis 13.15 (25 UE).Block 1: 380,- €, Block 2: 440,- €, Block 3: 580,-€ (incl. Mittagessen am Freitag und Samstag)
Kosten: Block 1: 380,- €, Block 2: 440,- €, Block 3: 580,-€ (incl. Mittagessen).
Kursort ist das Pädagogisch-Therapeutische Zentrum am „hof“ in Frankfurt /Main.
Weitere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Kurse rechts oben.

Zusätzlicher Kurs: "Vergeben und loslassen in Psychotherapie und Coaching" für Teilnehmer früherer Curricula vom 8.-10.12.2017 von Fr. 10.00 bis Sonntag 12.15 (24 UE) für 440,- € (incl. Mittagessen).

Anmeldung per Email an: office@schematherapie-frankfurt.de

Weitere Kurse in Berlin finden Sie hier.